Aktuell

2016 8 Verkehr Bild dpa    2016 8 Peter Kaiser

Unfälle · 41 Menschen sind seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ums Leben gekommen. Das sind 17 mehr als im Vorjahreszeitraum, was einem Anstieg um 70 Prozent entspricht.
In jedem Fall, sagt Verkehrsexperte Peter Kaiser vom Polizeipräsidium Schwaben Südwest in Kempten, handle es sich um ein menschliches Drama, in das Familienmitglieder und Freunde gestürzt werden. Kaiser, 59, weiß, wovon er redet: Seit er bei der Polizei ist, hat er es eigentlich fast immer mit Unfällen zu tun – und das ist seit 1977.
Etwa 25 Jahre lang hatte er selbst Unfälle aufgenommen, war „auf der Straße“ – wie es im Polizeijargon heißt. Er hat ungezählt viele Autowracks gesehen, Verletzte und Tote. Er hat Todesnachrichten an Familienangehörige überbracht. Es gibt Bilder von schrecklichen Unglücken, die ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen.
Jetzt sucht der Verkehrsexperte nach den Gründen, warum die Zahl der Toten auf den Straßen im Bereich des Polizeipräsidiums (gesamtes Allgäu sowie die Landkreise Neu-Ulm und Günzburg) in diesem Jahr bis jetzt so stark angestiegen ist.

Unsere Fahrtrainings

Unsere aktuelle Plakataktion

Aktuelle Plakataktion der Landesverkehrswacht

Logo KUVB  Logo Bayern mobil lvw-bayern    stmi    dvw-deutsche-verkehrswacht-logo

Kreis-Verkehrswacht Mindelheim, Geschäftsstelle
Bahnhofstr. 54, 87719 Mindelheim
Tel. 08261 - 731964

1. Vorsitzende: Marion Prediger

Fragen Sie uns!

Für weitere Informationen zu unseren Aktionen und Projekten steht Ihnen die Kreisverkehrswacht Mindelheim jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontakt